Keine Artikel in dieser Ansicht.

Unsere Referenzen
Kundenmeinungen: „So bewerten Kunden unsere Leistung als Immobilienmakler in Halle“

Filtern nach:

immoHAL machts möglich: „Chez Madlen“ – Wohlfühlen im Herzen der Ludwig-Wucherer-Straße.

„Chez Madlen“ – „bei Madlen“. Wer den neuen Friseursalon in der Ludwig-Wucherer-Straße 69 betritt taucht ein in eine andere Welt.

Am Anfang stand jedoch die Suche nach einem passenden Ladenlokal. Zusammen mit immoHAL fand man im Paulusviertel, mit der gut frequentierten Ludwig-Wucherer-Straße, eine Gewerbefläche mit Potenzial. Gemeinsam wurden Ideen entwickelt, die Fläche zu etwas Besonderem zu gestalten.

mehr

„Chez Madlen“ – „bei Madlen“. Wer den neuen Friseursalon in der Ludwig-Wucherer-Straße 69 betritt taucht ein in eine andere Welt. Eingefangen von französischer Musik nimmt man hier eine Auszeit vom Trubel der Straße. Inhaberin Madlen Duhre hat eine Leidenschaft für Frankreich und das zeigt sich im gesamten Ambiente und Design ihres neuen Friseursalons, der Anfang Juli eröffnete. Hier wurde eine moderne, klare Designlinie mit einer warmen Farbgestaltung und einer Inneneinrichtung aus Holz und Leder kombiniert. Entstanden ist eine Wohlfühlatmosphäre mit französischem Charme. Der Salon ist in zwei Ebenen geteilt. Auf der unteren Eben befinden sich die Schneideplätze. Auf der oberen Ebene, abseits des Sichtfelds der Straße, befinden sich zwei Waschplätze mit Massagefunktion – hier wird die Haarwäsche zum Wellnesserlebnis. Der Salon wird sehr gut angenommen, Frau Duhre ist bereits auf der Suche nach tatkräftiger Unterstützung.
Am Anfang stand jedoch die Suche nach einem passenden Ladenlokal. Zusammen mit immoHAL fand man im Paulusviertel, mit der gut frequentierten Ludwig-Wucherer-Straße, eine Gewerbefläche mit Potenzial. Gemeinsam wurden Ideen entwickelt, die Fläche zu etwas Besonderem zu gestalten. So wurde ein Wanddurchbruch geschaffen und der Grundriss geändert. Die Treppe und das Geländer wurden neu gebaut. Durch die nun offenen Ebenen wirkt der Raum groß und einladend.

immoHAL freut sich, bei Standortwahl und Ideen für eine Umgestaltung unterstützt zu haben.

immoHAL begleitet Fotostudio ShootingStar bei der Expansion in Halle!

Seit 01.03.2016 ist das Fotostudio ShootingStar mit einer 2. Filiale in der Innenstadt von Halle vertreten. 

„Ausschlaggebend für die Anmietungsentscheidung waren u. a. die zentrale Lage und die damit verbundene sehr gute Erreichbarkeit für Kunden, der optimale Grundrisszuschnitt sowie die große Schaufensterfront mit den sehr guten Werbemöglichkeiten“, begründet Unternehmer und Fotograf Gerrit Tharann diese Standort- und Objektwahl.

mehr

Seit 01.03.2016 ist das Fotostudio ShootingStar mit einer 2. Filiale in der Innenstadt von Halle vertreten. Die neu angemieteten Geschäftsräume befinden sich in der Rannischen Straße 20, unweit des Alten Marktes. Gleichfalls ist das Unternehmen in der Geiststraße 55 ansässig.

„Ausschlaggebend für die Anmietungsentscheidung waren u. a. die zentrale Lage und die damit verbundene sehr gute Erreichbarkeit für Kunden, der optimale Grundrisszuschnitt sowie die große Schaufensterfront mit den sehr guten Werbemöglichkeiten“, begründet Unternehmer und Fotograf Gerrit Tharann diese Standort- und Objektwahl.

Auf rund 200 m² Mietfläche erwartet den Kunden ein modernes Fotostudio. Neben klassischen Passfotos und Bewerbungsbildern werden auch kreative Ideen u. a. in den Bereichen Hochzeits-, Kinder-, Portrait-, Familien-, Babybauch- und Eventfotografie umgesetzt. Gern empfängt und berät Sie das ShootingStar-Team nun auch in der Rannischen Straße 20.

Die immoHAL GmbH freut sich, das Unternehmen bei der Umsetzung seiner Expansionsziele erfolgreich unterstützt zu haben.

immoHAL begleitet die Lotter Metall GmbH + Co. KG bei der Expansion in Halle!

Das mittelständische Großhandelsunternehmen Lotter Metall GmbH + Co.KG wird ab Mitte März 2016 auch mit einem neuen Abholmarkt in Halle (Saale) vertreten sein.

Der Gewerbespezialist der immoHAL GmbH, Rafael Schaefer, akquirierte für das Unternehmen eine passende Erdgeschossfläche mit eigener Anlieferungszone und Laderampe in dem Objekt Beesener Straße 221-221d und vermittelte einen langfristigen Mietvertrag.

mehr

Das mittelständische Großhandelsunternehmen Lotter Metall GmbH + Co.KG wird ab Mitte März 2016 auch mit einem neuen Abholmarkt in Halle (Saale) vertreten sein. Der Gewerbespezialist der immoHAL GmbH, Rafael Schaefer, akquirierte für das Unternehmen eine passende Erdgeschossfläche mit eigener Anlieferungszone und Laderampe in dem Objekt Beesener Straße 221-221d und vermittelte einen langfristigen Mietvertrag. Die Mietfläche, einschließlich Lagerraum und Sozialräume, beträgt insgesamt ca. 840 m². Der neue Abholmarkt wird nach erfolgtem Innenausbau und Einrichtung der Gewerbefläche voraussichtlich im März 2016 eröffnet. Firmenkunden erwartet dann eine moderne Großhandelsfläche mit einem breiten Sortiment der Branchen Sanitär-, Heizung-, Elektro- und Eisenwaren.

„Ausschlaggebend für die Anmietungsentscheidung waren u. a. die zentrale Lage in der südlichen Innenstadt und die damit verbundene sehr gute Erreichbarkeit für Firmenkunden, die optimale Regalierungsmöglichkeit der Gewerbefläche, die eigene Anlieferungszone mit Rampe und angrenzendem Lager, die Werbemöglichkeiten vor und an dem Objekt sowie die vorhanden Kundenparkplätze“, begründet der Geschäftsleiter Alexander Seidemann diese Standort- und Objektwahl.

Die Lotter Metall GmbH + Co.KG ist ein Tochterunternehmen des 175-jährigen baden-würtembergischen Familienbetriebes Gebr. Lotter KG und ist Bestandteil der Lotter-Unternehmensgruppe. Stammsitz ist Borna / OT Zedtlitz. Verkaufsstandorte existieren bereits in Leipzig, Chemnitz, Merseburg, Schmölln, Hartmannsdorf und Thalheim. Am Standort Halle (Saale) wird dann der 8. Verkaufsstandort eröffnet.

Die immoHAL GmbH freut sich, das Unternehmen bei der Umsetzung seiner Expansionsziele erfolgreich unterstützt zu haben.

immoHAL begleitet die Interhyp AG beim Markteintritt in Halle!

Das auf die Vermittlung von privaten Baufinanzierungen spezialisierte Unternehmen Interhyp AG aus München wird ab Januar 2016 auch mit einer Niederlassung in Halle (Saale) vertreten sein.

Der Gewerbespezialist der immoHAL GmbH, Rafael Schaefer, akquirierte für das Unternehmen eine Bürofläche in dem bekannten innerstädtischen Objekt „Stadtcenter Rolltreppe“, Eingang Große Ulrichstraße 57 und vermittelte einen langfristigen Mietvertrag.

mehr

Das auf die Vermittlung von privaten Baufinanzierungen spezialisierte Unternehmen Interhyp AG aus München wird ab Januar 2016 auch mit einer Niederlassung in Halle (Saale) vertreten sein. Der Gewerbespezialist der immoHAL GmbH, Rafael Schaefer, akquirierte für das Unternehmen eine Bürofläche in dem bekannten innerstädtischen Objekt „Stadtcenter Rolltreppe“, Eingang Große Ulrichstraße 57 und vermittelte einen langfristigen Mietvertrag. Die Mietfläche beträgt insgesamt ca. 166 m². Nach Abschluss der Renovierungs- und einzelner Umbaumaßnahmen empfangen die Mitarbeiter der Interhyp AG dann ihre Kunden in einem sehr modernen und zeitgemäßen Büro.

„Ausschlaggebend für die Anmietungsentscheidung waren u. a. die zentrale Lage und die damit verbundene sehr gute Erreichbarkeit für Kunden, die kompakte Darstellbarkeit des Raumanforderungsprofils, die flexible Grundrissgestaltung, die bereits vorhandene IT-Verkabelung sowie der sehr gute und gepflegte Objektzustand“, begründet Holger Remling, Leiter Facility und Office Management bei der Interhyp AG diese Standort- und Objektwahl.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 1999. Börseneintritt erfolgte dann 2005. Seit Juli 2011 gehört Interhyp zur ING Direct. Gegenwärtig ist das Beratungsunternehmen an 88 Standorten in Deutschland vertreten. Mit einem abgeschlossenen Finanzierungsvolumen von 11,2 Milliarden im Jahr 2014 ist Interhyp Deutschlands Marktführer bei der Vermittlung von privaten Immobilienfinanzierungen. Zum zehnten Mal in Folge und somit auch 2015 ging die alljährlich vom Wirtschaftsmagazin €uro vergebene Auszeichnung „Bester Baufinanzierer“ an Interhyp.

immoHAL-Immobilien und GOLDBECK PROCENTER GmbH als Property Managerin freuen sich, das Unternehmen bei der Umsetzung seiner Expansionsziele erfolgreich unterstützt zu haben.

Landesrettungsschule ab September 2015 an neuem Standort in Halle!

Die Landesrettungsschule der DRK- und ASB-Landesverbände Sachsen Anhalt gGmbH verlegt ihren Standort vom Stadtrand in den zentral gelegenen und modernen Gebäudekomplex Herrenstraße 20 in 06108 Halle.

„Mit immoHAL Immobilien haben wir ein Immobilienberatungsunternehmen gefunden, welches uns professionell während der Objektsuche und des Anmietungsprozesses begleitet und unterstützt hat“.

mehr

Die Landesrettungsschule der DRK- und ASB-Landesverbände Sachsen Anhalt gGmbH verlegt ihren Standort vom Stadtrand in den zentral gelegenen und modernen Gebäudekomplex Herrenstraße 20 in 06108 Halle. Der Bildungsträger schloss dazu einen langfristigen Mietvertrag (Laufzeit von 10 Jahren) über rd. 700 m² Bürofläche und ca. 250 m² Lagerfläche ab. Mit Abschluss der umfangreichen Umbaumaßnahmen stehen dem Mieter moderne Schulungs- und Büroräume zur Verfügung. Den Schülern kann somit zum Ausbildungsbeginn im September 2015 eine zeitgemäße Aus- und Fortbildungsstätte geboten werden.

„Ausschlaggebend für die Anmietungsentscheidung waren die Darstellbarkeit der benötigten Büro- und Schulungsräume auf einer Ebene, die Möglichkeit einer sehr flexiblen Grundrissgestaltung, die zentrale Lage sowie die optimale ÖPNV-Anbindung (Straßenbahnhaltestelle direkt vor dem Objekt)“, begründet Geschäftsführer Sven Baumgarten diese Objekt- und Standortwahl und ergänzt: „Mit immoHAL Immobilien haben wir ein Immobilienberatungsunternehmen gefunden, welches uns professionell während der Objektsuche und des Anmietungsprozesses begleitet und unterstützt hat“.

Die Landesrettungsschule der DRK- und ASB-Landesverbände Sachsen Anhalt ist eine Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtung des Rettungsdienstes und der Ersten Hilfe. Neben der Ausbildung zum Rettungssanitäter und Rettungsassistenten wird seit 2014 die Ergänzungsausbildung zum Notfallsanitäter durchgeführt. Interessierte können sich gern telefonisch unter 0345 / 27998777 sowie im Internet auf www.lrs-lsa.de informieren.

Das 1998 errichtete Objekt Herrenstraße 20 verfügt über eine Gesamtfläche von ca. 4.319 m² und ist Teil des Portfolios eines von der IC Immobilien Gruppe verwalteten geschlossenen Immobilienfonds.

Für die sehr gute, konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit bedankt sich Rafael Schaefer - Fachmakler für Gewerbeflächen – von immoHAL Immobilien beim Mieter und Eigentümervertreter.

Gewerbevermietung in Halle im Bürokomplex Herrenstraße 20 mit immoHAL!

Der Deutsche Rote Kreuz Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. hat für den Betriebsteil Freiwilligendienst eine Büroeinheit in dem modernen Gewerbekomplex Herrenstraße 20 angemietet.

„Ausschlaggebend für die Anmietungsentscheidung waren die sehr gute und kompakte Darstellbarkeit des Raumanforderungsprofils auf einer Ebene, die flexible Grundrissgestaltung, Lagermöglichkeit innerhalb des Gebäudekomplexes, die zentrale Lage sowie die optimale ÖPNV-Anbindung (Straßenbahnhaltestelle direkt vor dem Objekt)“, begründet Betriebsteilleiterin Katja Hartge-Kanning diese Objekt- und Standortwahl.

mehr

Der Deutsche Rote Kreuz Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. hat für den Betriebsteil Freiwilligendienst eine Büroeinheit in dem modernen Gewerbekomplex Herrenstraße 20 angemietet. Der Landesverband schloss dazu einen Mietvertrag mit einer Laufzeit von 5 Jahren + Verlängerungsoption über rd. 320 m² Bürofläche und ca. 90 m² Lagerfläche ab. Es handelt sich hierbei um einen Umzug innerhalb der Stadt. Mietbeginn ist der 01.01.2016. Mit Abschluss der Renovierungs- und einzelner Umbaumaßnahmen stehen dem Freiwilligendienst dann zeitgemäße Büroräume zur Verfügung.

„Ausschlaggebend für die Anmietungsentscheidung waren die sehr gute und kompakte Darstellbarkeit des Raumanforderungsprofils auf einer Ebene, die flexible Grundrissgestaltung, Lagermöglichkeit innerhalb des Gebäudekomplexes, die zentrale Lage sowie die optimale ÖPNV-Anbindung (Straßenbahnhaltestelle direkt vor dem Objekt)“, begründet Betriebsteilleiterin Katja Hartge-Kanning diese Objekt- und Standortwahl.

Der Landesverband des Deutschen Roten Kreuzes ist einer der größten Träger von Freiwilligendiensten im Land Sachsen-Anhalt. Neben klassischen Einsatzgebieten wie u. a. Alten-, Behinderten- und Integrationshilfe, können die Freiwilligen ihren Dienst auch beim Jugendrotkreuz oder in der DRK-Vorsorge- und Rehabilitationsklinik für Mutter und Kind in Arendsee ableisten.

Das 1998 errichtete Objekt Herrenstraße 20 verfügt über eine Gesamtfläche von ca. 4.319 m² und ist Teil des Portfolios eines von der IC Immobilien Gruppe verwalteten geschlossenen Immobilienfonds. Bereits im Frühjahr 2015 konnte immoHAL Immobilien gemeinsam mit dem Eigentümervertreter die Landesrettungsschule der DRK- und ASB-Landesverbände Sachsen Anhalt gGmbH mit einer Mietfläche von rd. 950 m² für das Objekt gewinnen. Mit der aktuellen Vermietung an den Freiwilligendienst ist nun ein Vermietungsstand von 100% erzielt worden.

Für die sehr gute, konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit bedankt sich Rafael Schaefer - Fachmakler für Gewerbeflächen – von immoHAL Immobilien beim Mieter und Eigentümervertreter.

Großvermietung durch immoHAL im Objekt Ernst-Kamieth-Straße 2b in Halle!

Gemeinsam mit dem Eigentümervertreter DREAM Global Advisors Germany GmbH konnte eine weitere Großvermietung im ehemaligen Postgebäude Ernst-Kamieth-Straße 2b realisiert werden. Der neue Mieter ist im Dienstleistungsbereich rund um Immobilien und Verkehr tätig.

mehr

 

Gemeinsam mit dem Eigentümervertreter DREAM Global Advisors Germany GmbH konnte eine weitere Großvermietung im ehemaligen Postgebäude Ernst-Kamieth-Straße 2b realisiert werden. Der neue Mieter ist im Dienstleistungsbereich rund um Immobilien und Verkehr tätig. Es handelt sich dabei um ein Tochterunternehmen eines deutschen Konzerns.

Nach nutzerspezifischem Umbau der rd. 2.200 m² umfassenden Mietfläche stehen dem Unternehmen dann moderne Büro-, Verwaltungs-, Lager- und Werkstattflächen zur Verfügung. Von der Planungsphase bis zur Fertigstellung der Umbaumaßnahmen wird dieses Vermietungsprojekt vom Architektur- und Ingenieurbüro BauKasten.architekten.ingenieure aus Halle bearbeitet und betreut, welches vom Eigentümer direkt beauftragt wurde. Als Mietbeginn ist der 01.09.2015 angesetzt. Die Mietvertragslaufzeit beträgt 15 Jahre.

Ausschlaggebend für die Anmietungsentscheidung waren die Lage des Objekts direkt am Hauptbahnhof, die Umbaumöglichkeiten sowie die kompakte Darstellbarkeit des Anforderungsprofils in diesem Gebäudekomplex. Weiterhin war die vorhandene Pkw-Stellplatzanzahl direkt am Objekt sowie die Möglichkeit der Schaffung zusätzlicher Stellplätze durch den Nutzer in unmittelbarer Nähe der Immobilie mit entscheidend.

Die Ernst-Kamieth-Straße 2b

ist ein im Zeitraum von 1908 bis 1911 im Jugendstil mit Elementen der Neurenaissance erbautes Gewerbeobjekt. Es verfügt über eine Gesamtfläche von ca. 12.000 m². Bis Mitte 2012 wurde die Liegenschaft komplett durch die Deutsche Post genutzt. Nach Auszug des Unternehmens kam die große Herausforderung der Neubelegung. Bis dato hat Rafael Schaefer - Fachmakler für Gewerbeflächen - mit 3 Mietvertragsabschlüssen insgesamt ca. 6.000 m² vermittelt. Größter Abschluss war dabei die Vermietung an die Euro-Schulen Halle mit rd. 2.800 m². Weiterhin wurden zuvor direkt durch den Eigentümervertreter u. a. eine Physiotherapie sowie eine Tagespflege angesiedelt. Somit hat sich dieser Standort positiv zu einem Bildungs-, Pflege- und Dienstleistungszentrum entwickelt. Mit dem neuen Mietvertragsabschluss weist der Gebäudekomplex nun einen Vermietungsstand von ca. 85 % auf. Von wohlgemerkt ursprünglich 100% Leerstand nach Auszug der Post – ein wirklich tolles Ergebnis.

Für die sehr gute und erfolgreiche Zusammenarbeit bedankt sich immoHAL Immobilien bei dem neuen Mieter, dem Eigentümervertreter sowie dem beteiligten Architekturbüro.

immoHAL findet für privaten Bildungsträger einen neuen Standort in Halle!

Die Euro-Schulen Halle verlegen ihren Standort innerhalb der Stadt im Rahmen einer Flächen- und Nutzungsoptimierung in den Gebäudekomplex Ernst-Kamieth-Straße 2b in 06112 Halle. Ausschlaggebend für die Anmietungsentscheidung waren die Darstellbarkeit der benötigten Büro- und Schulungsräume auf einer Ebene, die zentrale Lage sowie die optimale ÖPNV-Anbindung. Nach Umbau der rd. 2.800 m² großen Mietfläche kann voraussichtlich Anfang kommenden Jahres der Einzug erfolgen.

mehr

Die Euro-Schulen Halle verlegen ihren Standort innerhalb der Stadt im Rahmen einer Flächen- und Nutzungsoptimierung in den Gebäudekomplex Ernst-Kamieth-Straße 2b in 06112 Halle. Ausschlaggebend für die Anmietungsentscheidung waren die Darstellbarkeit der benötigten Büro- und Schulungsräume auf einer Ebene, die zentrale Lage sowie die optimale ÖPNV-Anbindung. Nach Umbau der rd. 2.800 m² großen Mietfläche kann voraussichtlich Anfang kommenden Jahres der Einzug erfolgen.

Bei den Euro-Schulen handelt es sich um einen privaten Bildungsträger, der bundesweit an über 100 Standorten mit seinem breiten Aus- und Weiterbildungsangebot vertreten ist. In Halle (Saale) ist das Unternehmen seit 1991 ansässig. Aus- und Weiterbildungen werden insbesondere für kaufmännisch-sprachliche und Management-Berufe sowie für die Bereiche Pflege, Therapie, Sozialpädagogik, EDV und IT angeboten. Diverse Sprachkurse runden das Bildungsangebot ab.

Die Ernst-Kamieth-Straße 2b ist ein im Zeitraum von 1908 bis 1911 im Jugendstil mit Elementen der Neurenaissance erbautes Gewerbeobjekt. Es verfügt über eine Gesamtfläche von ca. 12.000 m². Bis Mitte 2012 wurde die Liegenschaft komplett durch die Deutsche Post genutzt. Nach Auszug des Unternehmens kam die große Herausforderung der Neubelegung des Objekts.

Neben der erfolgreichen Vermietung an die Euro-Schulen Halle konnte immoHAL-Immobilien gemeinsam mit dem Eigentümervertreter zuvor bereits ca. 1.000 m² an einen Ingenieurdienstleister, welcher im Verkehrsinfrastruktursektor tätig ist, vermitteln. Gegenwärtig führt Rafael Schaefer - Fachmakler für Gewerbeflächen - Gespräche mit einem weiteren potentiellen Mieter über eine Fläche von ca. 2.000 m². Weiterhin sind u. a. eine Physiotherapie sowie eine Tagespflege ansässig. Somit hat sich dieser Standort positiv zu einem Bildungs-, Pflege- und Dienstleistungszentrum entwickelt.

Top-Standort für große Steuerberatungsgesellschaft durch immoHAL.

Die immoHAL- Immobilien hatte sehr guten Kontakt zu einer Eigentümergesellschaft, die ihr Grundstück in zentraler Innenstadt-Lage bereits mit einem Geschäftshaus projektiert hatte. Damit war eine weitere wichtige Basis gegeben.

mehr

 

Eine deutschlandweit tätige Steuerberatungsgesellschaft trat noch in 2014 an immoHAL- Immobilien mit folgender Suchanfrage heran: 800 m² modernste Bürofläche in zentraler Lage von Halle mit Pkw-Stellplatzanzahl >10 direkt am Gebäude. Bedingt durch das knappe Angebot konnten gemeinsam nur wenige Gewerbeobjekte besichtigt werden. Innerhalb des Innenstadtrings wurde dabei aber keine 100% passende Fläche mit der nötigen Parkplatzanzahl gefunden.

Das Unternehmen zeigte sich flexibel beim Mietbeginn, aber eben nicht bei der geforderten Ausstattung und Stellplatzanzahl. So kam Rafael Schaefer (Teamleiter Gewerbeflächen-Vermietung) die Idee der Realisierung des Suchprofils mittels eines Neubaus. Die immoHAL- Immobilien hatte sehr guten Kontakt zu einer Eigentümergesellschaft, die ihr Grundstück in zentraler Innenstadt-Lage bereits mit einem Geschäftshaus projektiert hatte. Damit war eine weitere wichtige Basis gegeben.

Kurzfristig hat immoHAL- Immobilien die Chance genutzt und Vertretern der Steuerberatungsgesellschaft anhand von ersten, spannenden Entwürfen und Grundrissen eben dieses Projekt und den Standort vorgestellt. Mit Begeisterung wurde dieser Vorschlag angenommen. Zeitnah wurden am Tisch gemeinsame Gespräche mit den Investoren und den Interessenten geführt. Ein Innenarchitekturbüro, beauftragt durch die Steuerberatungsgesellschaft, lieferte die endgültige Grundrissplanung sowie Details bzgl. des Innenausbaus. Die Kosten wurden durch den Bauherrn kalkuliert und die Baubeschreibung entsprechend ergänzt. Die dann geführten Gespräche zum Mietpreis und zur Vertragslaufzeit brachten schließlich die Einigung. Im Ergebnis wurde ein für beide Seiten positiver, langfristiger Mietvertrag über eine Fläche von ca. 1.000 m², verteilt auf 2 Etagen, abgeschlossen. Baubeginn ist in Kürze, Mietbeginn dann voraussichtlich im August 2016.

Mit dem Standort Gustav-Anlauf-Straße und dem Neubau mit Tiefgarage + Parkdeck hat immoHAL- Immobilien für die Interessenten die perfekte Lösung gefunden. Insgesamt wird das Objekt über eine Fläche von ca. 2.000 m² verfügen. Davon werden 50% gewerblich genutzt. Die anderen 50 % sind für hochwertige Wohnungen vorgesehen. immoHAL- Immobilien freut sich, zur Entwicklung dieses innerstädtischen Grundstücks erfolgreich beigetragen zu haben.

immoHAL begleitet die Wendl GmbH bei der Expansion in Halle!

Die Konditorei & Bäckerei Wendl wird demnächst auch mit einer Filiale im Paulusviertel vertreten sein. Der Gewerbespezialist der immoHAL GmbH, Rafael Schaefer akquirierte für das Unternehmen eine passende Erdgeschossfläche mit rd. 140 m² in dem Objekt Willy-Lohmann-Straße 1/Ecke Ludwig-Wucherer-Straße und vermittelte einen langfristigen Mietvertrag.

mehr

Die Konditorei & Bäckerei Wendl wird demnächst auch mit einer Filiale im Paulusviertel vertreten sein. Der Gewerbespezialist der immoHAL GmbH, Rafael Schaefer akquirierte für das Unternehmen eine passende Erdgeschossfläche mit rd. 140 m² in dem Objekt Willy-Lohmann-Straße 1/Ecke Ludwig-Wucherer-Straße und vermittelte einen langfristigen Mietvertrag. Die neue Filiale wird nach der anstehenden Sanierung des gesamten Objekts und dem Innenausbau der Mietfläche voraussichtlich im März/April 2015 eröffnet. Den Kunden erwartet dann eine moderne Bäckerei mit hellem Verkaufsraum und gemütlichem Café. Ein Highlight wird sicherlich auch der großzügige Freisitz – mitten im Viertel ein Platz zum Genießen und Verweilen.

„Ausschlaggebend für die Anmietungsentscheidung waren u. a. die sehr gute und werbewirksame Sichtlage des Eckladenlokals, die hohe Passantenfrequenz am Standort sowie die Möglichkeit der Umsetzung eines 100% nutzerspezifischen Ausbaus der Mietfläche, da es sich um ein Sanierungsobjekt handelt“, begründet Geschäftsführer Udo Wendl diese Standort- und Objektwahl.

Das Unternehmen betreibt gegenwärtig insgesamt 44 Filialen in Sachsen und Sachsen Anhalt, in Halle (Saale) u. a. in der Großen Ulrichstraße 52 und im Neustadt-Centrum. Wir freuen uns auf Konditorei & Bäckerei Wendl im Paulusviertel!