Wohnen im Alter in Randlagen und dem Land problematisch

Anfang März 2021 veröffentlichte das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung seine Bevölkerungs- und Raumordnungsprognose für 2040. So steigt der Anteil der 65-Jährigen und älteren bis 2040 fast um ein Viertel. Der Anteil hochbetagter Menschen über 80 Jahre wird auf 7 Mio. steigen (+30%). Strukturschwache und peripher gelegene Regionen stehen vor großen Herausforderungen. Vor allem in Bezug auf Infrastruktur und einen passenden Wohnungsmarkt mit begleitender Gesundheits- und Daseinsvorsorge. Wohnen im Alter und barrierefreies Wohnen ist ein Schlüsselthema der Immobilienbranche.

Wer in Halle eine barrierearme und komfortable Wohnung sucht hat mittlerweile mehr Auswahl als noch vor einigen Jahren. Viele Wohnungsgenossenschaften und -gesellschaften sind sich der Defizite bei barrierefreiem Wohnraum bewusst, investieren und berücksichtigen bei Neubau, Umbau und Sanierung die spezifischen Anforderungen.

Eigentümer, die ihr Haus nicht barrierefrei umbauen möchten, haben mittlerweile gute Chancen, in ihrem angestammten Viertel eine moderne und komfortable Wohnung zu mieten. Meist barrierearm, teilweise auch barrierefrei, seniorengerecht und mit vielen Zusatzangeboten. Eine unternehmensübergreifende Liste aktueller barrierearmer und komfortabler Mietwohnungen in Halle (Stand: April 2021) haben wir für Sie zusammengestellt.

Weitere Informationen zum Thema Wohnen im Alter und barrierefreies Wohnen finden Sie auch in unserem Ratgeber Immobilie in der Halleschen Immobilienzeitung.