Sommerzeit - Spielplatzzeit: - Lieblingsplätze der immoHAL-Mitarbeiterkinder!

Wenn draußen die Sonne lacht, gibt es für Kinder nichts Schöneres, als ein paar Stunden an der frischen Luft zu verbringen. Gerade für die Kleinsten ist es das Größte, herumzutoben und jedes Jahr ein neues Spielgerät auszuprobieren, das auf den verschiedenen Spielplätzen in Halle zu finden ist. Da fällt die Entscheidung für den Spielplatzausflug gar nicht so leicht.


Aus diesem Grund haben wir für die Sommerausgabe der Halleschen ImmobilienZeitung echte Spielplatzprofis gefragt, wo am liebsten gespielt, getollt und herumgetobt wird – die immoHAL-Mitarbeiterkinder. Entstanden sind interessante Einschätzungen, Empfehlungen und Geheimtipps. Diese sind nicht nur für Eltern, sondern auch für die Großeltern interessant. Denn es ist gut zu wissen, wohin sich ein Ausflug für ein paar Stunden Spielspaß mit den Enkelkindern bei schönem Wetter lohnt.

120 städtische Spielplätze in Halle.
Ganze 120 städtische Spielplätze für Kinder und Jugendliche gibt es in der Saalestadt. Angefangen vom kleinen Spielplatz an der Ecke bis hin zum großen Themenspielplatz oder den Wasserspielplätzen, die an heißen Tagen für Abkühlung sorgen. Ob Rutschen, Schaukeln oder Klettern, Balancieren oder Planschen – für jeden Geschmack und für jedes Alter findet sich etwas Passendes. Auch Bolzplätze, Flächen für Trendsportarten wie Skaten und BMX-Fahren oder für Volleyball, Basketball und Tischtennis gibt es.

      

Wasserspielplatz für Kühlung an heißen Tagen.
Beliebt sind im Sommer vor allem die beiden Wasserspielplätze in Heide-Süd und am Gastronom in Halle-Neustadt. Spielerisch kann hier das nasse Element erkundet und nach Herzenslust geplanscht werden. Das Drachennest in Halle-Neustadt ist der erste integrative Spielplatz in Halle, der gleichermaßen auch für behinderte Kinder geeignet ist.

       

Schlechtwettervarianten.
Darüber hinaus punkten einige Spielplätze auch mit ihrer ruhigen Lage oder einem nahegelegenen gastronomischen Angebot. Es gibt nichts Schöneres, als in einer Spielpause leckeres Eis, kühle Getränke oder Snacks zu genießen. Neben den städtischen Spielplätzen sorgen auch eine Reihe weiterer, überwiegend kostenpflichtiger Spielangebote in Halle für Abwechslung. Als Schlechtwetter-Varianten stehen zum Beispiel die Arche Noah in der Silberhöhe oder das BWG-Erlebnishaus am Holzplatz in der südlichen Innenstadt zur Verfügung.



Eine Gesamtübersicht aller Spielplätze in Halle und Steckbriefe bieten auch die Internetseiten der Stadt Halle, unter: www.halle.de. Hier kann man auch Schäden auf Spielplätzen melden oder sich zu Spielplatzpatenschaften informieren.

Den Artikel mit allen Spielplatz-Tipps herunterladen...