Mieter-ABC: Ist eine Mindestmietdauer zulässig?

Mieter-ABC: Ist eine Mindestmietdauer zulässig?

Mieter-ABC: Ist eine Mindestmietdauer zulässig?

Einige Vermieter sichern sich im Mietvertrag durch eine Zusatzklausel ab, um Ihre Wohnung für eine bestimmte Zeit sicher vermietet zu wissen. Laut Gesetzgeber ist eine Mindestmietdauer von bis zu 4 Jahren zulässig, wobei die meisten jedoch nur ein oder zwei Jahre im Vertrag verankern.


Auch Mieter können um eine Mindestmietdauer im Vertrag bitten, denn auch sie profitieren von dieser Sicherheit. Nach Ablauf der vereinbarten Zeit kann das Mietverhältnis von beiden Seiten ordentlich gekündigt werden.

Ihr immoHAL-Vermietungsteam


Welche Fragen haben Sie bei Ihrer Wohnungssuche? Schicken Sie uns einfach eine kurze E-Mail an vermietung@immoHAL.de. Die häufigsten Fragen beantworten wir ab jetzt jeden Monat in dieser Rubrik!

Suchen Sie auch noch eine Mietwohnung in Halle oder einen verlässlichen Partner zur Vermietung Ihrer Objekte? Dann erreichen Sie uns telefonisch unter 0345 13 25 72 0 oder persönlich in der Reichardtstraße 1 in Halle am Landesmuseum.