Ein neues Stadtquartier am Hauptbahnhof?

Wer künftig auf dem Gelände des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerks (RAW) wohnt, muss ein ausgesprochener Bahn-Enthusiast sein – oder diese oft nutzen wollen: Das Betriebsareal liegt inmitten von Gleisen unmittelbar neben dem ICE-Hauptbahnhof Halle. Dennoch oder gerade deswegen möchte die Stadt Halle auf dem rund 26 Hektar großen, seit mehr als zwei Jahrzehnten brachliegenden Industriegelände ein innovatives Stadtquartier entwickeln.

In den historischen Werkhallen des Reichsbahnausbesserungswerkes (RAW) soll ein IT-Campus entstehen, auf dem bis zu 1.500 Menschen forschen und arbeiten; auch ein Kongresszentrum für Halle wäre vorstellbar. Und eine weitere Idee: Das alte Heizwerk mit der erhalten Kohle-Hochbahn soll zu einer „Erlebniswelt mitteldeutscher Industriekultur“ umfunktioniert werden. Und eben auch ein kleines Wohngebiet sieht der erste Entwurf eines Nutzungskonzeptes vor, das jüngst vorgestellt wurde.

Den ganzen Artikel lesen Sie auf: www.hallesche-immobilienzeitung.de.