Typische Fehler beim Hausverkauf

Mit dem richtigen Partner können Sie typische Fehler beim Hausverkauf vermeiden, einen höheren Verkaufspreis und mehr Verkaufserlös erzielen.



Je mehr Fehler beim Hausverkauf gemacht werden, desto höher das Risiko und Ihr finanzieller Verlust!
Um einen guten Verkaufspreis für Ihr Haus, Ihre Eigentumswohnung oder Ihr Grundstück zu erzielen, sollten Sie beim Verkauf die nachfolgenden Fehler möglichst vermeiden. Jeder einzelne Fehler beim Hausverkauf hat mehr oder weniger direkte Auswirkungen auf die Höhe des erzielbaren Verkaufspreises. Selbst nach dem notariellen Abschluss des Kaufvertrags mit dem Käufer drohen noch finanzielle Verluste, wenn Fehler begangen wurden. Je mehr Fehler beim Hausverkauf begangen werden, desto geringer fällt am Ende der Verkaufspreis und Ihr finanzieller Erlös aus.

Typische Fehler beim Hausverkauf durch unerfahrene Verkäufer.
Ein Haus verkaufen Eigentümer eher selten. Denn im Normalfall dient die Immobilie als Altersvorsorge. Für die meisten Menschen ist der Immobilienverkauf die größte und zugleich umfassendste Transaktion in Ihrem Leben – mit allen organisatorischen, rechtlichen und finanziellen Risiken, die der Hausverkauf so mit sich bringt. Jeder einzelne Fehler – der durch Unwissenheit, mangelnde Kenntnis oder unter Zeitdruck gemacht wird – verringert den Verkaufspreis.

Typische Fehler beim Hausverkauf sind:

  • mangelhafte Vorbereitung und intuitives Vorgehen bei der Planung des Immobilienverkaufs

  • unzureichende Marktbeobachtung und fehlende Kenntnis über den Marktwert der Immobilie

  • falscher und häufig zu hoher Angebotspreis sowie die mehrfache Veröffentlichung des Immobilienangebots zu unterschiedlichen Preisen

  • unprofessionelle Objektdokumentation, sowohl technisch als auch rechtlich
  • eine falsche Angebotsstrategie und kein durchdachtes Werbekonzept

  • einseitige und ungünstig wirkende Werbepräsentationen in den falschen Medien, mit dem Ergebnis, dass die richtigen Kaufinteressenten kaum erreicht werden
  • unvorteilhafte Kommunikation mit dem Kaufinteressenten, da bei emotionalen Geschäften häufig Missverständnisse zwischen Hausverkäufer und Käufer entstehen
  • fehlende Fachberatung und Betreuung der Kaufinteressenten sowie unprofessionelles Zeit- und Angebotsmanagement bei der Hausbesichtigung
  • fehlende finanzielle Prüfung der Interessenten auf echtes Kaufinteresse und Bonität
  • fehlende Unterstützung und Beratung der Käufer bei Finanzierungsfragen
  • Abwertung der Immobilie durch einen zu geringen Beleihungswert der Bank
  • Unerfahrenheit in der Verhandlungsführung und unnötige Nachverhandlungen werden beim Hausverkauf zugelassen, wodurch Interessenten ständig Nachbesserungswünsche fordern und somit unnötige Preisreduzierungen erzwingen

Viele rechtliche und organisatorische Dinge sind beim Hausverkauf zu beachten.
Viele rechtliche und organisatorische Dinge sind beim Hausverkauf zu beachten.

Was sind die konkreten Folgen, wenn die dargestellten Fehler beim Hausverkauf nicht vermieden werden?
Viele Menschen adaptieren vergangene Verkaufserfahrungen, z.B. aus dem Autoverkauf, eins zu eins auf den Immobilienverkauf. Dennoch steht der Hausverkauf unter ganz anderen Vorbedingungen. Für einen Hausverkauf gibt es ganz unterschiedliche Gründe. Es kann sich um einen Immobilienverkauf im Alter handeln, da das Haus nach dem Auszug der Kinder oft zu groß wird oder den Ansprüchen an das Wohnen im Alter und barrierefreies Wohnen nicht mehr genügt. Der Hausverkauf bei Scheidung oder ein möglicher Hausverkauf nach Erbe sind weitere typische Verkaufsgründe für Immobilien.

Oft erfolgt der Immobilienverkauf jedoch unter Zeitdruck. Dem Verkäufer steht oft nicht genug Zeit zur Verfügung, sich immobilienwirtschaftliches Fachwissen anzueignen, die Verkaufsorganisation und Verkaufsstrategie zu planen oder den Marktwert der Immobilie bewerten zu lassen. In dieser Situation trifft er auf Käufer, die den Hauskauf lange planen, gut informiert sind und auf das Schnäppchen warten, das sich Ihnen auf dem Immobilienmarkt bietet.

Die Folgen durch mangelnde Vorbereitung des Hausverkauf sind letztlich:

  • ein deutlich geringerer Verkaufspreis als möglich gewesen wäre

  • rechtliche Risiken die – lange nach dem eigentlichen Immobilienverkauf – zu weiteren finanziellen Verlusten führen können

  • die unnötig zeitaufwändige und nervenaufreibende Abwicklung

  • unnötiger Stress durch die nicht realisierbare persönliche Zeit- und Terminvorstellung

Ansprechpartner

Anja Föckel
Immobilienkauffrau
Fachmaklerin
für Privatimmobilien
(0345) - 52 04 90
info@immoHAL.de

Video: Fehler beim Hausverkauf