Immobilienpreise in Halle - Stadtteile Büschdorf, Reideburg und Dautzsch

immoHAL-Marktbericht 06/2019.


Die naturnah gelegenen Stadtteile befinden sich außerhalb der Stadt Halle, sind aber gut mit ÖPNV-Angeboten zur erreichen.
Die naturnah gelegenen Stadtteile befinden sich außerhalb der Stadt Halle, sind aber gut mit ÖPNV-Angeboten zur erreichen.

Lage im Stadtgebiet und historische Entwicklung
Die Stadtteile Büschdorf, Reideburg und Dautzsch bilden die östliche Grenze der Stadt Halle. Sie sind nordöstlich des Hufeisensees gelegen unmittelbar am Flüsschen Reide. Die erste Besiedlung Büschdorfs geht auf das 7. Jh. zurück.

Es handelte sich vornehmlich um Familiensitze der Westslawen. Reideburg war historisch gesehen durch drei Burgen bzw. burgähnliche Anlagen verschiedener Epochen geprägt. In Reideburg befindet sich das Geburtshaus von Hans-Dietrich-Genscher.

Die Siedlung am Dautzsch besteht seit Anfang der 1930er Jahre. In dieser Zeit wurden die ersten Doppelhäuser einer Siedlungsgemeinschaft erreichtet.




Vorherrschende Architektur und Bebauung
Die Stadtteile Büschdorf und Reideburg sind überwiegend geprägt von historisch gewachsener Ein- und Zweifamilienhausbebauung dörflicher Stuktur, der Stadtteil Dautzsch von kleingliedriger Reihenhausbebauung der 1930er Jahre. Nach 1990 entstanden in allen drei Stadtteilen stetig neue Erschließungsgebiete mit moderner Einfamilienhaus- und Reihenhausbebauung unterschiedlicher Bauart.



Immobilienpreise Halle 2019, Statistik Büschdorf, Reideburg und Dautzsch
Immobilienpreise Halle 2019, Statistik Büschdorf, Reideburg und Dautzsch


Preisentwicklung bei Einfamilienhäusern in Büschdorf, Reideburg und Dautzsch
Die durchschnittlichen Verkaufspreise für Einfamilienhäuser der Bauzeitklasse bis 1990 stiegen 2018 um 8% auf 223.859 Euro. Im 5-Jahres-Zeitraum liegt der Anstieg bei 28% was einem jährlichen Zuwachs von gut 5% entspricht.

Die durchschnittlichen Verkaufspreise für Einfamilienhäuser der Bauzeitklasse ab 1991 stiegen 2018 um 17% auf 310.330 Euro. Im 5-Jahres-Zeitraum liegt der Anstieg bei 88% was einem jährlichen Zuwachs von gut 17% entspricht.



Immobilienpreise 2019 Büschdorf, Reideburg, Dautzsch - Einfamilienhäuser bis Baujahr 1990
Immobilienpreise 2019 Büschdorf, Reideburg, Dautzsch - Einfamilienhäuser bis Baujahr 1990
Immobilienpreise 2019 Büschdorf, Reideburg, Dautzsch - Einfamilienhäuser ab Baujahr 1991
Immobilienpreise 2019 Büschdorf, Reideburg, Dautzsch - Einfamilienhäuser ab Baujahr 1991

Preise für Doppelhaushälften in Büschdorf, Reideburg und Dautzsch
Die durchschnittlichen Verkaufspreise für ältere Doppelhaushälften der Baujahre bis 1990 stiegen im vergangenen Jahr um 61% auf 199.183 Euro. Im 5-Jahres-Vergleich sind die Verkaufspreise um 137% gestiegen, was einem jährlichen Zuwachs von 27% entspricht.

Doppelhaushälften der Baujahre ab 1991 stiegen im vergangenen Jahr um 26% auf durchschnittlich 216.667 Euro. Im Zeitraum von 4 Jahren sind die durchschnittlichen Verkaufspreise um 64% gestiegen, was einem jährlichen Zuwachs von 16% entspricht. Anmerkung: Der Wert von 2014 bezieht sich auf einen Hausverkauf und wird daher nicht berücksichtigt.


Immobilienpreise 2019 Büschdorf, Reideburg, Dautzsch - Doppelhaushälften bis Baujahr 1990
Immobilienpreise 2019 Büschdorf, Reideburg, Dautzsch - Doppelhaushälften bis Baujahr 1990
Immobilienpreise 2019 Büschdorf, Reideburg, Dautzsch - Doppelhaushälften ab Baujahr 1991
Immobilienpreise 2019 Büschdorf, Reideburg, Dautzsch - Doppelhaushälften ab Baujahr 1991

Ansprechpartner

Ralf Bauer
Immobilienfachwirt (EIA)
Wertgutachter
Geschäftsführer/
Vertriebsleiter
Selectimmobilien & Consulting
Honorarberatung
(0345) - 52 04 90
info@immoHAL.de

Ansprechpartnerin

Jacqueline Elze
Immobilienkauffrau (IHK)
Research/ Marktbeobachtung
(0345) - 52 04 90
info@immoHAL.de

Marktbericht: Büschdorf 2019

Marktbericht: Büschdorf 2018